home

 

Der Münchner Gitarrist Perry Schack gibt als renommierter Solist und Kammermusiker jährlich 70 Konzerte weltweit. 2007 hatte er sein Debut in der Carnegie Hall, nachdem er den “IBLA Grand Prize New York” gewonnen hatte.

 

Außerdem erzielte er weitere nationale und internationale Preise wie den Kulturförderpreis München, Boston International Guitar Competition (USA), Chamber Music Competition Pittsburgh (USA) und den internationalen Solo- und Kammermusikwettbewerb Città di Barletta (IT). Förderungen erhielt er weiterhin von der Gesellschaft Yehudi Menuhin „Live Music Now“. Als Erasmusstipendiat hatte er die Möglichkeit, an der Escola Superior der Barcelona seine künstlerischen Fähigkeiten zu perfektionieren.

 

Seine Studienzeit verbrachte Perry Schack an der Hochschule für Musik und Theater in München und an der Universität Mozarteum Salzburg. Dort hatte er Unterricht bei renommierten Virtuosen wie Franz Halasz und Eliot Fisk und schloss sein Konzertdiplom und die Meisterklasse „Summa cum Laude“ ab.

 

Perry Schack begeistert die Zuhörer mit seinen Konzerten in den wichtigsten Metropolen und Konzertsälen der Welt. Er spielte in der Carnegie Hall in New York (2007 und 2017), in der “Wellington Town Hall” in Neuseeland (2009), im “Teatro Claudio Santoro” in Brasilia (2013), in der Athener Konzerthalle “Megaron” in Griechenland (2015), im “Heaundae Cultural Center” in Korea (2017), und jährlich in der Münchner Residenz (2003-2018).

Regelmäßig reist er zu ausgedehnten Tourneen in alle Kontinente: Er konzertierte bereits in den Metropolen der USA und Kanada, wie New York, Chicago, Washington D.C., Los Angeles und Ottawa, ebenso in Australien und Neuseeland in Canberra, Sydney, Perth, Hobart und Wellington. Er trat auch in Südamerika auf, zum Beispiel in Lima, Brasilia und Curritiba, sowie in den bedeutenden Städten Asiens wie Tokio, Singapur, Kuala Lumpur und Yangon. Letztes Jahr war er im Nahen Osten in Kuwait City und in Äthiopien in Addis Abeba zu Gast. Perry Schack gab auch Konzerte in zahlreichen europäischen Hauptstädten, wie Warschau, Budapest, Wien, Rom, Paris, Athen, Dublin und Berlin.

 

Als Solist spielte Perry Schack mit dem AOC Orchester Myanmar genauso wie mit dem Staatsorchester Athen. Regelmäßig wird Perry Schack in den großen Radiosendern wie dem BR und dem SWR gespielt. Auch zu international bekannten Festivals, wie dem Schwarzwaldmusikfestival, den internationalen Gitarrenfestspielen Nürtingen oder dem Busan MARU International Festival (Korea) wurde er bereits eingeladen.

Im Jahr 2017 organisierte das NY Artistmanagement ein Konzert in der ausverkauften Carnegie Hall in New York. Dort zeigte Perry Schack seine Qualitäten als Kammermusiker in verschiedenen Formationen: Zum einen mit dem Machado Quartett, das mit der Konzeption “Guitarra Nueva” einen eigenen Stil auf der Gitarre kreiert hat, zum anderen mit seinem langjährigen Flötenpartner K. Kaczka. Mit ihm spielt er einmal in Duobesetzung (“Duo Artus”), aber auch als Trio zusammen mit der Flötistin E. Rofe (“Trio Artus”). Einige CDs sind bereits bei Acte Préalable erschienen.